Ausbildungshunde

Unerwünschte Verhaltensweisen eines Hundes kündigen sich meist an, werden aber häufig nur von einem geübten Kennerblick wahrgenommen. Um das unerwünschte Verhalten des Hundes in diesem Moment umzukonditionieren, bedarf es einer sofortigen Reaktion. In diesen entscheidenden Situationen ist es sehr schwierig Hund und Hundehalter gleichzeitig zu trainieren.

Oft verstärkt der Hundehalter unbewusst durch falsche Reaktionen das Verhalten seines Hundes. In der Regel muss der Halter zuerst lernen seinen Hund zu „lesen“. Dann muss er lernen in der entscheidenden Situation richtig zu reagieren und sekundenschnell zu korrigieren.

Um langen Trainingszeiten und Frust von Hund und Halter entgegenzuwirken, ist es oft sinnvoll den Hund ein paar Tage in fachkundige Hände zu geben. So hat der Hund die Chance sein Verhalten zu ändern und der Halter hat es viel einfacher nach einer ausführlichen Unterweisung den Ausbildungsstand des Hundes halten.

Ein Tag kostet 100€.